IKK: Selbstständige – Zwischen Eigenverantwortung und Solidarität

14.03.2018, 15:30 Uhr, Kalkscheune, Johannisstr. 2, 10117 Berlin

FOLGENDE LEITFRAGEN STEHEN IM MITTELPUNKT DER DISKUSSION:

  • Wie kann eine dauerhaft tragbare und verlässliche soziale Absicherung einer stetig größer werdenden Anzahl von Selbstständigen gelingen?
  • Müssen vor dem Hintergrund der Zunahme von prekärer Soloselbstständigkeit die bestehenden Privilegien der Selbstständigen mit Blick auf Eigenverantwortung und Soli­darität verändert werden?
  • Welche Anforderungen müssen an eine Selbstständigkeit gestellt werden?
  • Was ist erforderlich, um einen bezahlbaren Krankenversicherungsschutz sicherzustellen?
  • Welche Grundlage kann und sollte für eine zukünftige Beitragskalkulation herangezogen werden? Welches Missbrauchspotential besteht bei einer Absenkung der Mindestbemessungsgrundlage?
  • Wie sehen kurzfristige und langfristige Lösungen im Umgang mit den wachsenden Beitragsschulden in der GKV aus?

PROGRAMM

15.30 Uhr Begrüßung

Hans Peter Wollseifer, Vorstandsvorsitzender des IKK e.V.

15.45 Uhr Eröffnungsrede

Annette Widmann -Mauz, MdB, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Gesundheit

16.00 Uhr Selbstverwaltung zwischen Anspruch und Wirklichkeit

Prof. Dr. Stefan Sell, Professor für Volks­wirtschaftslehre, Sozialpolitik und Sozial­wissenschaften, Hochschule Koblenz

16.15 Uhr Zukunftsweisende soziale Sicherung für Selbstständige im Handwerk

Holger Schwannecke, Generalsekretär des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH)

16.35 Uhr Pause

17.00 Uhr Podiumsdiskussion

Grit Genster, Bereichsleiterin Gesundheits­politik, ver.di – Vereinte Dienstleistungs­gewerkschaft

Dr. Andreas Lutz, Vorstandsvorsitzender, Verband der Gründer und Selbstständigen Deutschland (VGSD) e.V.

Dipl.­-Volkswirt Reinhard Richter, stv. Haupt­geschäftsführer Metallgewerbeverband Nord, Mitglied des Verwaltungsrates der IKK Nord

Maria Klein­-Schmeink, MdB, Gesundheitspolitischer Sprecherin der Fraktion Bündnis 90 / Die Grünen (angef.)

18.00 Uhr Fazit

Jürgen Hohnl, Geschäftsführer des IKK e.V.

Moderation: Dirk­-Oliver Heckmann, Deutschlandradio

Comments are closed.